G7 G7-Außenminister setzen Treffen in Lübeck fort

Lübeck (dpa) - Die Außenminister der sieben großen westlichen Industrienationen haben ihr Treffen in Lübeck fortgesetzt. Zum Auftakt unternahmen die Minister in der Hansestadt gemeinsam eine Bootstour. Daran nahm auch US-Außenminister John Kerry teil, der wegen einer Anhörung zu den Iran-Verhandlungen im Kongress verspätet anreiste. Zum Schutz vor Krawallen sind in Lübeck mehr als 3500 Polizisten im Einsatz. Die bisherigen Kundgebungen von G7-Gegnern verliefen überwiegend friedlich. Im Mittelpunkt der Gespräche stehen heute die Ukraine und die Atomverhandlungen mit dem Iran.

Von dpa

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.