Justiz Deutsche Justiz verhängt immer häufiger den Warnschussarrest

Hannover (dpa) - Der Warnschussarrest wird als Strafmaßnahme gegen Jugendliche in den meisten Bundesländern immer häufiger genutzt. Dies ergab eine Umfrage der dpa bei den Justizministerien. 2013 pendelte sich die Zahl der vollstreckten Warnschussarreste auf rund 400 ein. Im vergangenen Jahr summierten sich die Fälle auf 500 - dabei liegen bislang nur Daten aus zehn Bundesländern vor. Zusätzlich zu einer Jugendstrafe auf Bewährung können Straftäter bis zu vier Wochen lang eingesperrt werden, ohne Telefon und Internet, dafür mit Beratungsgesprächen. Das soll eine abschreckende Wirkung haben.

Von dpa

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.