Explosionen Sieben Verletzte bei Explosion auf Urlaubsinsel in Thailand

Bangkok (dpa) - Auf der thailändischen Ferieninsel Ko Samui ist am Abend eine Autobombe explodiert. Sieben Menschen wurden verletzt, darunter auch eine Zwölfjährige aus Italien. In Lebensgefahr schwebt niemand. Zunächst war von mindestens zehn Verletzten die Rede. Der Sprengsatz detonierte in der Tiefgarage eines Einkaufszentrums. Der oder die Täter hätten die Bombe in einem Lieferwagen versteckt. Wer hinter der Tat steckt, ist noch unklar.

Von dpa

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.