Terrorismus Geisel zufällig von französischen Soldaten in Mali befreit

Paris/Den Haag (dpa) - Französische Eliteeinheiten haben eine niederländische Geisel im Norden Malis eher zufällig befreit. Bei dem Einsatz am frühen Morgen wurden laut Präsident François Hollande mehrere Dschihadisten getötet, verletzt oder festgenommen. Für die Soldaten war es «eine Überraschung», die Geisel befreien zu können, wie Hollande sagte. Es hätten keine Informationen über die Anwesenheit des entführten Mannes vorgelegen. Sjaak Rijke war 2011 im Urlaub in Timbuktu von Terroristen verschleppt worden.

Von dpa

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.