Kommunen Nach Brandanschlag in Tröglitz Schutz für Landrat

Tröglitz (dpa) - Nach dem Brandanschlag auf ein Flüchtlingsheim in Tröglitz in Sachsen-Anhalt steht der zuständige Landrat Götz Ulrich unter besonderem Schutz. Zuvor hatte der Landrat in einem Interview von n-tv.de berichtet, dass er bedroht werde, es gehe sogar so weit, dass die Methoden der Französischen Revolution angedroht würden. Der Landrat ist zuständig für die Unterbringung von Asylbewerbern im Burgenlandkreis. Der Dachstuhl des Hauses ging in der Nacht zum Samstag in Flammen auf. Ermittler suchen weiter mit Hochdruck nach dem Täter, ein politisches Motiv wird vermutet.

Von dpa

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.