Wahlen Gespannte Lage nach Präsidentenwahl in Nigeria

Abuja (dpa) - In Nigeria werden heute erste Ergebnisse der Präsidentenwahl erwartet. Beobachter rechnen mit einem Kopf-an-Kopf Rennen zwischen dem christlichen Amtsinhaber Goodluck Jonathan und seinem muslimischen Herausforderer Muhammadu Buhari. Rund 70 Millionen Nigerianer waren gestern aufgerufen, einen neuen Staatschef zu wählen. Viele standen stundenlang an. Zum Teil gab es so große Verzögerungen, dass die Abstimmung auf heute verlegt werden musste. Mit einem Endergebnis wird deshalb erst frühestens morgen gerechnet.   

Von dpa

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.