Arbeitsmarkt Nahles will schlechten Schülern zu Jobs verhelfen

Berlin (dpa) - Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles will schlechten Schülern bessere Chancen auf Ausbildung und Arbeitsplätze geben. Schlechte Schüler hätten oft einen schweren Start, sagte sie in Berlin bei einer Konferenz der Linken der SPD-Bundestagsfraktion. Nahles will dazu Hilfen von 1,1 Milliarden Euro im Rahmen eines Projekts des Europäischen Sozialfonds nutzen, die die Ausbildung begleiten. Zudem solle es eine systematisch vernetzte Zusammenarbeit zwischen Jugendämtern, Schulen und Arbeitsagenturen geben. 

Von dpa

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.