Justiz Niederländischer Justizminister tritt zurück

Den Haag (dpa) - In den Niederlanden ist Justizminister Ivo Opstelten nach einem umstrittenen Deal der Staatsanwaltschaft mit einem Drogenhändler zurückgetreten. Der rechtsliberale Minister hatte das Parlament falsch über die Zahlung von gut zwei Millionen Euro an einen berüchtigten Drogenboss vor 14 Jahren informiert. Auch der Staatssekretär im Justizministerium, Fred Teeven, erklärte seinen Rücktritt. Er war 2001 als Staatsanwalt in Amsterdam für den Deal verantwortlich gewesen.

Von dpa

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.