Kriminalität Tausende nehmen Abschied von ermordetem Kremlkritiker Nemzow

Moskau (dpa) - Unter einem extremen Polizeiaufgebot haben Tausende Menschen in Moskau Abschied vom ermordeten Kremlkritiker Boris Nemzow genommen. Mit roten Rosen in den Händen zogen am Vormittag Freunde und Weggefährten am offenen Sarg des 55-jährigen Oppositionellen vorbei, der in den Räumen des Sacharow-Zentrums aufgebahrt wurde. Vor dem Gebäude bildete sich eine lange Schlange von Trauernden. Die Polizei sperrte die Umgebung weiträumig ab. Am Nachmittag sollte Nemzow beigesetzt werden.

Von dpa

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.