Bundestag SPD-Fraktion bezahlt Hartmanns Anwalt in Edathy-Affäre

Berlin (dpa) - Die SPD-Fraktion übernimmt die Anwaltskosten für den in der Edathy-Affäre unter Druck geratenen SPD-Abgeordneten Michael Hartmann. Die Fraktion habe die Kosten-Übernahme zugesagt, bestätigte ein Sprecher einen Bericht der «Allgemeinen Zeitung». Zeugen hatten Hartmann im Untersuchungsausschuss vorgeworfen, den damaligen SPD-Abgeordneten Sebastian Edathy über Kinderpornografie-Ermittlungen informiert zu haben. Hartmann bestreit das, will sich aber wegen staatsanwaltlicher Vorermittlungen gegen ihn nicht im Detail äußern.

Von dpa

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.