EU Schäuble: Restliche Athen-Hilfen erst bei erfülltem Hilfsprogramm

Berlin (dpa) - Griechenland erhält die restlichen Hilfsgelder erst bei erfolgreichem Abschluss des aktuellen Rettungsprogramms. Das sagte Finanzminister Wolfgang Schäuble im Südwestrundfunk. Wenn das Programm nicht erfüllt werde und sich das Reformkonzept der griechischen Regierung bis Ende April nicht mit Zahlen untermauern lasse, werde nichts mehr ausgezahlt. Das Hilfsprogramm soll bis Ende Juni verlängert werden. Darüber stimmt am Freitag der Bundestag ab. Kanzlerin Angela Merkel sagte, die Einigung mit Athen sei ein guter Startpunkt für weitere Verhandlungen mit der griechischen Regierung.

Von dpa

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.