Konflikte Minsker Gipfel: Waffenruhe soll nach 48-Stunden-Frist in Kraft treten

Minsk (dpa) - Beim Minsker Krisengipfel wollen die Verhandlungsparteien eine Waffenruhe für die Ukraine binnen einer Frist von 48 Stunden erreichen. Das erfuhr die dpa aus Verhandlungskreisen. Nach einem mehr als 13-stündigen nächtlichen Verhandlungsmarathon liege inzwischen ein Abschlussdokument vor, das noch von der Kontaktgruppe und den prorussischen Separatisten unterzeichnet werden musste. Allerdings beinhalte der Kompromiss auch Zumutungen, hieß es. Das Treffen gilt als bisher wichtigster Vorstoß zur Beendigung des seit zehn Monaten dauernden Konflikts.

Von dpa

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.