Konflikte Steinmeier noch in Minsk - Südamerika-Reise verzögert sich

Minsk (dpa) - Wegen des Ukraine-Krisengipfels in Minsk hat Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier den Abflug zu einer Südamerika-Reise verschoben. «Die Gespräche sind nicht einfach und dauern an», teilte das Auswärtige Amt mit. Steinmeier werde deshalb noch in der weißrussischen Hauptstadt bleiben. Ursprünglich wollte der SPD-Politiker kurz vor Mitternacht zu einer Reise nach Brasilien, Peru und Kolumbien starten. Russlands Außenminister Sergej Lawrow sagte am Abend, die Gespräche verliefen «aktiv». Dies bedeute «besser als super».

Von dpa

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.