Demonstrationen Wenig Zulauf für Pegida-Aussteiger-Demo

Dresden (dpa) - Nach der Spaltung der islamkritischen Pegida-Bewegung findet der neu entstandene Verein «Direkte Demokratie für Europa» nur wenig Zuspruch. Bei seiner ersten Kundgebung versammelten sich in Dresden nur einige hundert Menschen. Angemeldet hatte der Verein 5000. Er war von ehemaligen Pegida-Organisatoren um deren Sprecherin Kathrin Oertel gegründet worden. Oertel kündigte auf der Kundgebung an, aus einer Protestbewegung eine Reformbewegung machen zu wollen. Pegida will morgen wieder in Dresden demonstrieren.

Von dpa

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.