Arbeitsmarkt Merkel will Einwanderungsgesetz prüfen - SPD schöpft Hoffnung

Berlin (dpa) - Im Gegensatz zu ihrer Fraktion will Kanzlerin Angela Merkel einem Einwanderungsgesetz in Deutschland noch keinen Riegel vorschieben. Ihre Meinungsbildung dazu sei noch nicht abgeschlossen, sagte die CDU-Vorsitzende in Berlin und öffnete damit die heftige Debatte in der großen Koalition wieder für neue Vorschläge. CDU-Generalsekretär Peter Tauber und der Koalitionspartner SPD plädieren für ein Zuwanderungsgesetz, der Großteil der Union lehnt das ab.

Von dpa

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.