Regierung Italiens Präsident Mattarella fordert Wachstumsinitiative

Rom (dpa) - Italiens neuer Staatspräsident Sergio Mattarella hat zu mehr Reformen und gleichzeitig mehr Wachstum aufgerufen. Es sei unerlässlich, dass die Finanzkonsolidierung von einer wirksamen Initiative für Wachstum vor allem auf europäischer Ebene begleitet werde, sagte der 73-Jährige bei seiner Vereidigung in Rom. Die italienische Regierung habe diese Strategie während der EU-Ratspräsidentschaft verfolgt. Italien müsse ein «Horizont der Hoffnung» gegeben werden. Zugleich rief Mattarella zum Kampf gegen die Mafia und gegen Korruption auf.

Von dpa

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.