Konflikte Obama nach Geiselmord: Werden IS weiter entschlossen bekämpfen

Washington (dpa) - US-Präsident Barack Obama hat die «feige Ermordung» einer zweiten japanischen Geisel durch die Terrormiliz Islamischer Staat scharf verurteilt. Obama würdigte den von den Extremisten enthaupteten Journalisten Kenji Goto als einen mutigen Mann, der sich bemüht habe, der Welt das Leiden des syrischen Volkes nahe zu bringen. Zugleich bekundete Obama Solidarität mit dem japanischen Ministerpräsidenten Shinzo Abe und dem japanischen Volk. Auch der britische Premierminister David Cameron und der französische Staatspräsident François Hollande verurteilten den Mord.

Von dpa

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.