Konflikte Jordanien stimmt Gefangenenaustausch mit IS zu

Amman (dpa) - Jordanien ist bereit, eine inhaftierte Islamistin auf Wunsch der IS-Terrormiliz im Tausch für einen jordanischen Piloten freizulassen. Das kündigte Informationsminister Mohammed al-Mumani im Staatsfernsehen an. Der Islamische Staat verlangt, dass die Extremistin Sadschida al-Rischawi freikommt. Keine Angaben machte al-Mumani über das weitere Schicksal einer japanischen Geisel in den Händen der Dschihadisten. Der IS hatte am Wochenende die angebliche Tötung einer von zwei japanischen Geiseln bekanntgegeben.

Von dpa

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.