EU EU-Außenminister beraten nach Anschlägen in Paris über Terrorabwehr

Brüssel (dpa) - Nach den Attentaten von Paris beraten die Außenminister der 28 EU-Staaten in Brüssel über den Kampf gegen Terrorismus. «Wir werden heute unter außenpolitischen Gesichtspunkten diskutieren, was zu tun ist», sagte Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier zum Auftakt. Dabei werde es auch darum gehen, an welcher Stelle möglicherweise ein engerer Austausch zu den Staaten der muslimischen Welt notwendig sei. Die EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini sagte, es müsse mit Ländern der muslimischen Welt, aber auch innerhalb der EU eine stärkere Zusammenarbeit geben.

Von dpa

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.