Justiz Grünen-Parteichef Özdemir wegen Hanfpflanze im Visier der Justiz

Berlin (dpa) - Die Berliner Staatsanwaltschaft ermittelt nach einem Medienbericht gegen Grünen-Chef Cem Özdemir wegen des Besitzes einer Hanfpflanze. Die Immunität des Bundestagsabgeordneten sei wegen des Verdachts des Anbaus von Betäubungsmitteln aufgehoben worden, schreibt die «Bild am Sonntag». Özdemir hatte sich 2014 wie viele andere Menschen bei der sogenannten Ice-Bucket-Challenge einen Eimer kaltes Wasser über den Kopf gegossen. Özdemir stand damals auf seinem Balkon neben einer Hanfpflanze.

Von dpa

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.