Atomkraft Erneut Reaktorblock in ukrainischem AKW abgeschaltet

Kiew (dpa) - Einen Monat nach einem Zwischenfall in dem größten Atomkraftwerk der Ukraine hat der Betreiber erneut einen der sechs Reaktorblöcke im AKW Saporoschje abgeschaltet. Dadurch solle der Reaktor vor Schäden geschützt werden, teilte der Staatskonzern Energoatom in Kiew mit. Der Grund dafür werde geklärt. Um das Kraftwerk sei keine erhöhte Strahlung gemessen worden. Die kurzfristige Abschaltung eines Reaktors in Saporoschje Ende November hatte im Westen Erinnerungen an die Atomkatastrophe von Tschernobyl 1986 ausgelöst.

Von dpa

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.