Konflikte Nato beendet mit Zeremonie Kampfeinsatz in Afghanistan

Kabul (dpa) – Mit einer Zeremonie markiert die Nato heute das Ende ihres 13-jährigen Kampfeinsatz in Afghanistan. Im Hauptquartier in Kabul wird die Flagge der internationalen Schutztruppe Isaf eingeholt und die für den neuen Ausbildungseinsatz «Resolute Support» gehisst. Formell erfolgt der Übergang von der einen zur anderen Mission allerdings erst zum Jahreswechsel. Insgesamt 135 000 Bundeswehr-Soldaten waren während der vergangenen 13 Jahre in Afghanistan stationiert. Ihr Einsatz dauerte in der Regel vier bis sechs Monate. 55 deutsche Soldaten ließen dort ihr Leben.

Von dpa

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.