Nato Nato beginnt historische Neuausrichtung

Brüssel (dpa) - Wegen der Ukrainekrise richtet die Nato ihre Strategie völlig neu aus. Die Außenminister der 28 Mitgliedsländer beschlossen, schon 2015 eine Eingreiftruppe gegen etwaige Bedrohungen aus Russland aufzustellen und dauerhaft einige Nato-Soldaten im Osten der Allianz bereit zu halten. Die Nato wirft Russland «aggressives Verhalten» gegen die Ukraine vor und befürchtet ähnliches Vorgehen auch gegen Mitglieder der Allianz im östlichen Mitteleuropa. Meldungen über einen neuen Waffenstillstand wurden nicht kommentiert. Auch Außenminister Frank-Walter Steinmeier hielt sich damit zurück.

Von dpa

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.