Hollywood Greta Gerwig sieht «Wendepunkt» für Frauen im Film

Große Regisseurinnen wie Angelina Jolie machen Greta Gerwig Hoffnung auf eine weiblichere Zukunft Hollywoods.

Von dpa
Greta Gerwig bei den Golden Globes.
Greta Gerwig bei den Golden Globes. Foto: Jordan Strauss

Los Angeles (dpa) - Die Schauspielerin und Regisseurin Greta Gerwig (34) hat das Jahr 2017 als «Wendepunkt» für Filmemacherinnen bezeichnet.

«Frauen haben dieses Jahr so unglaubliche Arbeit geleistet», sagte Gerwig in einem Interview der «New York Times» und verwies unter anderem auf Angelina Jolies Film «Der weite Weg der Hoffnung» und auf Patty Jenkins' «Wonder Woman». Dank solcher Werke glaube sie fest daran, dass Filme in Zukunft in gleichem Maße von Frauen wie von Männern produziert würden.

Gerwigs aktueller Film «Lady Bird» hat am Sonntag den Golden Globe als beste Filmkomödie gewonnen. In der Kategorie «Beste Regie» war Gerwig allerdings nicht nominiert gewesen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.