Film-Diva «Hiroshima mon amour»: Emmanuelle Riva gestorben

Emmanuelle Riva hat in zahlreichen preisgekrönten Filmen mitgespielt - zuletzt in «Liebe» von Michael Haneke. Nun ist sie im Alter von 89 Jahren gestorben.

Von dpa
Emmanuelle Riva wurde 1959 mit dem Film «Hiroshima mon amour» bekannt.
Emmanuelle Riva wurde 1959 mit dem Film «Hiroshima mon amour» bekannt. Foto: Claudio Onorati

Paris (dpa) - Die französische Schauspielerin Emmanuelle Riva ist tot. Die Diva starb im Alter von 89 Jahren am Freitag in Paris, wie französische Medien berichteten. Riva wurde 1959 durch «Hiroshima mon amour» von Alain Resnais weltberühmt.

Die Schauspielerin, die an Krebs litt, wurde zuletzt in «Liebe» von Michael Haneke gefeiert. In dem 2012 in Cannes präsentierten Drama des österreichischen Filmemachers spielt sie an der Seite von Jean-Louis Trintignant. Für ihre Rolle in dem Haneke-Film über die letzten Wochen eines alten Ehepaars wurde sie mehrfach ausgezeichnet, darunter mit dem renommierten französischen César und dem Europäischen Filmpreis. Der Film brachte Riva auch eine Oscar-Nominierung ein.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.