Kulturstaatsministerin Grütters will Debatte um Einheitsdenkmal neu aufrollen

Nach dem Dauerstreit um das Einheitsdenkmal will Kulturstaatsministerin Grütters den Entwurf neu diskutieren. Als Standort kommt nicht nur Berlin infrage.

Von dpa
Will den Entwurf und Standort des Einheitsdenkmals «offen diskutieren»: die Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU).
Will den Entwurf und Standort des Einheitsdenkmals «offen diskutieren»: die Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU). Foto: Soeren Stache

Berlin (dpa) - Die Diskussion um ein Denkmal für die Deutsche Einheit sollte nach Ansicht von Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) noch einmal ganz neu aufgerollt werden.

«Wir sollten uns weder auf einen Entwurf noch auf einen Standort festlegen, sondern noch einmal offen diskutieren», sagte die CDU-Politikerin in einem Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur zum Jahreswechsel.

Als Ort kämen ihrer Ansicht nach erneut sowohl Berlin als auch Leipzig infrage. Dort war das geplante Freiheits- und Einheitsdenkmal nach einem Dauerstreit 2014 auf Eis gelegt worden.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.