Leute Gwen Stefani und Gavin Rossdale lassen sich scheiden

Sie verliebten sich Mitte der 90er Jahre auf einer gemeinsamen Tour. Fast 20 Jahre waren sie zusammen. Jetzt gehen Gwen Stefani und Gavin Rossdale getrennte Wege - zumindest in der Partnerschaft.

Von dpa
Gwen Stefani und der Muisker Gavin Rossdale gehen getrennte Wege.
Gwen Stefani und der Muisker Gavin Rossdale gehen getrennte Wege. Foto: Justin Lane

Los Angeles (dpa) - Das Liebes-Duett ist vorbei, ab jetzt starten sie wieder ihre Solo-Karrieren: Die Rockmusiker Gwen Stefani (45) und Gavin Rossdale (49) wollen sich nach 13 Jahren Ehe scheiden lassen.

«Wir beide sind zu der gemeinsamen Entscheidung gekommen, nicht länger Ehepartner zu sein. Aber wir bleiben Partner in der Elternschaft und verpflichten uns, unsere drei Söhne zusammen in einem glücklichen und gesunden Umfeld aufzuziehen», schrieben die beiden in einem Statement, aus dem am Montag (Ortszeit) mehrere US-Medien zitierten.

Stefani und Rossdale hatten sich Mitte der 90er Jahre kennen- und lieben gelernt. Da waren sie mit ihren Bands No Doubt («Don't Speak») und Bush («Swallowed») gemeinsam auf Tour. Nach sechs Jahren «wilder Ehe» heirateten die beiden im September 2002.

Nach ihrem zehnjährigen Hochzeitstag hatte sich Stefani stolz über ihre langjährige Beziehung geäußert. «Du musst daran arbeiten. Aber es macht Spaß, an diesen Punkt angelangt zu sein. Denn du lernst so viel über den anderen», sagte sie damals in einem Interview. «Man geht durch diese Kämpfe, und wenn man sie überstanden hat, ist das wie "wow".»

Noch Anfang diesen Jahres sprach die No-Doubt-Frontfrau, die auch als Coach in der US-Castingshow «The Voice» zu sehen ist, von einem «Wunder», dass die beiden noch zusammen seien. Sie hätten sehr viel durchgemacht.

Ihre Söhne Kingston und Zuma sind neun und sechs Jahre alt. Apollo kam vor 17 Monaten zur Welt. Der Brite Rossdale hat bereits eine Tochter aus einer früheren Beziehung.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.