Ausstellungen Schädelkult-Ausstellung: Von der Steinzeit bis heute

Völklingen (dpa) - Das Weltkulturerbe Völklinger Hütte widmet sich dem Schädelkult in aller Welt - von der Steinzeit bis ins 21. Jahrhundert. Gezeigt werden in der Gebläsehalle des früheren Eisenwerks rund 250 Köpfe und Schädel aus Europa, Amerika, Asien und Afrika.

Von dpa
Der Maler Gabriel von Max wurde im 19. Jahrhundert durch seine Affenbilder berühmt, aber der Anhänger Darwins war auch ein begeisterter Schädel-Sammler.
Der Maler Gabriel von Max wurde im 19. Jahrhundert durch seine Affenbilder berühmt, aber der Anhänger Darwins war auch ein begeisterter Schädel-Sammler. Foto: Oliver Dietze

Zu den Highlights von «Schädel - Ikone. Mythos. Kult» (25. Juli 2015 bis 3. April) zählen die Schädeldecke eine Neandertalers, ein Miniaturschädel, der von manchen Leonardo da Vinci zugeschrieben wird, und Filmabgüsse etwa vom Kopf des «Terminators» oder vom Helm des «Darth Vader» (Star Wars).

Zahlreiche Stücke werden nach Angaben des Weltkulturerbes zum ersten Mal gezeigt. Die Exponate stammen meist von internationalen Leihgebern, die Ausstellung ist in Kooperation mit den Reiss-Engelhorn-Museen Mannheim entstandenn

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.