Brauchtum Karneval und Brotkultur als Kulturerbe ausgezeichnet

Berlin (dpa) - Der Rheinische Karneval, die deutsche Brotkultur oder die Flößerei - insgesamt 27 Bräuche sind auf die Liste des immateriellen Kulturerbes in Deutschland aufgenommen worden. Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) überreichte den Initiativen am Montag in Berlin ihre Urkunden.

Von dpa

«Das immaterielle Kulturerbe muss in den Köpfen und Herzen fortbestehen, um erhalten zu bleiben», sagte Grütters nach Angaben ihres Hauses. Ebenfalls ausgezeichnet wurden etwa die Tradition der Morsetelegraphie, das Reetdachdecker-Handwerk, die Bräuche der Lausitzer Sorben und die Passionsspiele Oberammergau.

Die Liste wurde erstmals erstellt, um deutsche Bräuche und Traditionen zu schützen. Ende März reicht Deutschland auch erstmals einen Vorschlag für die weltweite Liste der Unesco ein. Ausgewählt wurde die deutsche Genossenschaftsidee.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.