Brauchtum

Von dpa
Nach dem thailändischen Mondkalender beginnt bald das neue Jahr. Und das muss kräftig gefeiert werden - wie hier in der UNESCO-Welterbe-Stadt Ayutthaya. Beim Songkran-Fest wird mit Wasser und Puder um sich geworfen. Das Spektakel steht für die Reinigung von alten Sünden.
Nach dem thailändischen Mondkalender beginnt bald das neue Jahr. Und das muss kräftig gefeiert werden - wie hier in der UNESCO-Welterbe-Stadt Ayutthaya. Beim Songkran-Fest wird mit Wasser und Puder um sich geworfen. Das Spektakel steht für die Reinigung von alten Sünden. Foto: Diego Azubel

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.