Konflikte

Von dpa
Kein Ende der Zusammenstöße zwischen palästinensischen Demonstranten und der israelischen Armee in Sicht. In der Stadt Hebron im Westjordanland ist es erneut zu gewalttätigen Auseinandersetzungen gekommen. Nach drei Wochen des Blutvergießens ruft UN-Generalsekretär Ban Ki Moon beide Seiten eindringlich zu einem Ende der Gewalt auf.
Kein Ende der Zusammenstöße zwischen palästinensischen Demonstranten und der israelischen Armee in Sicht. In der Stadt Hebron im Westjordanland ist es erneut zu gewalttätigen Auseinandersetzungen gekommen. Nach drei Wochen des Blutvergießens ruft UN-Generalsekretär Ban Ki Moon beide Seiten eindringlich zu einem Ende der Gewalt auf. Foto: Abed Al Hashlamoun

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.