Schifffahrt

Von dpa
350 Goldmünzen im Wert von umgerechnet gut vier Millionen Euro haben Taucher eines US-Bergungsunternehmens vor der Küste Floridas gefunden. Das Gold stammt offenbar von elf spanischen Schiffen, die vor 300 Jahren bei einem Hurrikan gesunken sein sollen.
350 Goldmünzen im Wert von umgerechnet gut vier Millionen Euro haben Taucher eines US-Bergungsunternehmens vor der Küste Floridas gefunden. Das Gold stammt offenbar von elf spanischen Schiffen, die vor 300 Jahren bei einem Hurrikan gesunken sein sollen. Foto: Tbs-Tbs Vision

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.