Kommentar zum US-Waffenrecht Kinder oder Knarren?

Die Überlebenden des jüngsten Schulmassakers von Parkland im US-Bundesstaat Florida sprechen mit der Autorität von Betroffenen. Ihre Worte kommen aus dem Herzen, ihre Klagen treffen ins Mark und ihre Entschlossenheit ist echt. Die Schüler von Parkland stellen Politik und Gesellschaft vor eine klare Alternative: Kinder oder Knarren – was ist Euch wichtiger?

Von Thomas J. Spang
Schüler in Florida.
Schüler in Florida. Foto: dpa

Eigentlich sollte die Antwort leicht fallen. Doch einfach ist nichts, wenn es um Amerikas Besessenheit in Bezug auf Waffen geht. Der Waffenkult ist genauso echt wie die Betroffenheit seiner Gegner. Die US-Waffenlobby taucht ab und sorgt hinter verschlossenen Türen dafür, dass die Gesetzgeber nichts ernsthaft unternehmen.

Die einzig wirkliche Hoffnung für die Schüler von Parkland bleiben die Kongresswahlen im November. Mit neuen demokratischen Mehrheiten bestünde wenigstens eine kleine Chance auf Veränderungen. Wobei auch dann ein Veto des Präsidenten noch alles aufhalten kann.

Ansonsten wird das Parkland-Massaker leider so viele Konsequenzen haben wie alle anderen Massenschießereien der vergangenen Jahre: keine.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.