Kommentar zum Chaos Computer Club Kritische Geister gefragt

Wird Technik irgendwann die menschliche Selbstbestimmung aushebeln? Wird Software unsere Emotionen einschätzen, Computerprogramme bestimmen, welche Nachrichten wir konsumieren?

Von Thomas Lunk
Symbolbild.
Symbolbild. Foto: dpa

Der Chaos Computer Club, Heimat für Hacker, Nerds und Menschen, die sich um den Einfluss digitaler Technologien auf die Gesellschaft sorgen, ruft zum Kongress und 15.000 strömen nach Leipzig. Nicht auf die Straße, um eine neue Revolution loszutreten, sondern um in den Messehallen auf Fehlentwicklungen und Gefahren hinzuweisen.

Den CCC zu romantisieren ist ebenso falsch, wie ihn zu verteufeln. Der Club hat schon wiederholt Firmen und Behörden nachgewiesen, dass sie leichtfertig Daten sammeln oder missbrauchen, Sicherheitsmerkmale unzureichend oder schlecht umsetzen.

Wenn die Gesellschaft von der digitalen Revolution nicht überrollt werden will, die Weichen im Sinne von Freiheit und Demokratie gestellt werden sollen, braucht die digitale Welt den CCC, kritische Geister mit Sachverstand und ohne Verpflichtungen gegenüber Geldgebern. Hören wir ihnen im eigenen Interesse gut zu, auch wenn man nicht jede Meinung teilen muss.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.