800-Gramm-Packung könnte Plastikteile enthalten – Preis wird erstattet Iglo ruft Spinat zurück

Hamburg (WB). Iglo Deutschland ruft vorsorglich die 800g-Packung des Produkts »iglo Rahm-Spinat« zurück und warnt vor dem Verzehr der relevanten Charge. Grund für den vorsorglichen Rückruf ist, dass kleine schwarze Plastikteile von etwa acht Millimeter Länge und vier Millimeter Breite vorkommen könnten.

Iglo ruft das Produkt »800g - iglo Rahm-Spinat« zurück
Iglo ruft das Produkt »800g - iglo Rahm-Spinat« zurück Foto: dpa/Collage: Tilo Sommer

Betroffen ist das Produkt mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 09.2019 sowie dieser Codierung und Uhrzeit auf der Verpackung: L7257AJ005 / Uhrzeit 23:00-3:00.

Die Plastikteile können scharfe Kanten aufweisen, so dass beim Kauen oder Schlucken ein Verletzungsrisiko besteht. Die beiden Plastikteile stammen vermutlich vom Freilandanbau auf dem Feld. Iglo hat sich vorsorglich dazu entschlossen, die betroffene Charge komplett zurückzurufen.

Packungen aus der Charge sind in die Bundesländer Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen, Mecklenburg-Vorpommern, Thüringen, Hessen und Baden-Württemberg geliefert worden.

Verbraucher werden gebeten, betroffene Produkte zu entsorgen. Iglo erstattet den Kaufpreis sowie eventuelle Portokosten. Dafür bittet das Unternehmen um die Zusendung des Verpackungsabschnitts mit der aufgeführten Codierung an folgende Adresse: iglo GmbH, Verbraucherservice »800g - iglo Rahm-Spinat« Osterbekstr. 90c, 22083 Hamburg.

Für weitere Informationen ist der Iglo-Verbraucherservice unter der gebührenfreien Servicenummer 08001005200 werktags von 9 bis 17 Uhr telefonisch erreichbar.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.