Wintereinbruch in NRW Schnee zum Jahresbeginn

Essen/Bielefeld (dpa). Der erste Schnee bedeckt zu Beginn des neuen Jahres große Teile Nordrhein-Westfalens. Landesweit fielen in den frühen Morgenstunden Schneeflocken, die vielerorts gleich liegen blieben.

Schneefall auch in Bielefeld-Heepen: Lukas (2) mag die weiße Winterpracht
Schneefall auch in Bielefeld-Heepen: Lukas (2) mag die weiße Winterpracht Foto: Jörn Hannemann

Vorsichtig ist beim Fahren geboten. Foto: Harald Iding

»Bis in den Vormittag kann es zu Schneefall kommen«, sagte eine Sprecherin des Deutschen Wetterdienstes (DWD) am Montag. »Auch am Nachmittag kann es noch einmal schauern, allerdings wird sich der Schnee schnell in Matsch umwandeln und tauen«.

Autofahrer mussten am Morgen zunächst mit keinen größeren Verkehrsbehinderungen rechnen.

Auch in den nächsten Tagen soll es in NRW winterlich bleiben. »Schnee und Schneeregen begleiten uns diese Woche«, sagte die DWD-Sprecherin. »Aber mit einem großen Wintereinbruch ist nicht zu rechnen«.

Im Quellgebiet der Pader geht der Blick zum Dom. Foto: Besim Mazhiqi

Die Schneekapelle zwischen Brakel und Bökendorf macht ihrem Namen alle Ehre. Foto: Frank Spiegel

Die Ochsenheide in Bielefeld lädt zum Spaziergang ein. Foto: Andreas Schnadwinkel

Ein Schneemann in Büren-Steinhausen. Foto: Marleen Karthaus

Schnee in Höxter: Auch Radfahrer müssen sich auf den weißen Untergrund beim Fahren einstellen. Foto: Harald Iding

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.