Die ICE-Verbindungen nach Berlin sind wieder aufgenommen worden Nach Stellwerksbrand: Fernverkehr der Bahn läuft langsam an

Mülheim/Ruhr (dpa). Vier Tage nach dem folgenschweren Brand in einem Bahn-Stellwerk in Mülheim an der Ruhr läuft der Fernverkehr in den Bahnhöfen von Bochum und Essen langsam wieder an. 

Ein Regionalzug der Deutschen Bahn fährt an dem durch ein Feuer zerstörten Stellwerk in Mülheim vorbei.
Ein Regionalzug der Deutschen Bahn fährt an dem durch ein Feuer zerstörten Stellwerk in Mülheim vorbei. Foto: Monika Skolimowska/dpa

Die ICE-Verbindungen nach Berlin seien wieder aufgenommen worden, sagte ein Sprecher der Deutschen Bahn am Donnerstagmorgen. Damit sei die wichtigste Bahnverbindung wieder in Betrieb. Es sei jedoch mit erheblichen Verspätungen zu rechnen. Die Bahn empfiehlt Pendlern und Reisenden, sich im Internet rechtzeitig zu informieren und lieber einen früheren Zug zu nehmen.

Auch im Nahverkehr im Ruhrgebiet müssen sich Reisende weiter auf Verspätungen und Zugausfälle einstellen.

Seit dem Feuer am Sonntag gibt es – vor allem im Ruhrgebiet – erhebliche Behinderungen auf der Schiene. Das Stellwerk liegt an einer der wichtigsten Nord-Süd-Verbindungen der Bahn.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.