Neuer Chef-Scout beim SC Paderborn Mirko Vogt kehrt nach Paderborn zurück

Paderborn (WB). Mit dem früheren Spieler Mirko Vogt, der in den Jahren von 1994 bis 1998 für den damaligen TuS Paderborn-Neuhaus am Ball war, hat der der SCP einen neuen Chef-Scout gewonnen. Der Einjahresvertrag hat eine Laufzeit bis zum 30. Juni 2019 und ist mit einer Option auf ein weiteres Jahr ausgestattet.

Mirko Vogt.
Mirko Vogt. Foto: SC Paderborn

Der heute 46-jährige spielte unter anderem für den Wuppertaler SV, Rot-Weiss Essen, den TuS Paderborn-Neuhaus, den SC Verl und den SV Lippstadt 08. In Paderborn hatte Vogt seine erfolgreichste Zeit mit 92 Regionalliga-Spielen, in denen er zwölf Tore erzielte. Im Anschluss an seine aktive Karriere stieg er in das Trainermetier ein. Nach gut sechs Jahren als Co-Trainer beim SV Lippstadt 08 wechselte Vogt im Oktober 2017 zum 1. FC Köln II, den er als Co-Trainer mit zum Klassenerhalt in der Regionalliga führte.

»Mit Mirko konnten wir einen absoluten Fachmann für uns gewinnen, der zudem ein sehr gutes Auge für Nachwuchstalente hat. Er kennt den Verein und die handelnden Personen, was seine Integration im Team rund um die Mannschaft erleichtern wird«, freut sich Geschäftsführer Sport Markus Krösche auf die Zusammenarbeit. Der bisherige Scout Dr. Jörg Weber wird dem SCP im Rahmen seiner zeitlichen Möglichkeiten erhalten bleiben.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.