HSV-Präsident Bernd Hoffmann wieder Vorstandschef Krösche oder Becker? HSV sucht weiter Sportvorstand

Paderborn/Hamburg (dpa/WB/ts). Die Zukunft von Markus Krösche ist weiter offen. Wechselt der Manager von Zweitliga-Aufsteiger SC Paderborn zum Hamburger SV? Dort gilt der 37-Jährige zwar als heißer Kandidat für den Posten den Sportvorstandes, eine Entscheidung hat der HSV aber noch nicht gefällt.

SCP-Manager Markus Krösche.
SCP-Manager Markus Krösche. Foto: Oliver Schwabe

Am Samstagnachmittag tagte ab 15 Uhr der HSV-Aufsichtsrat. Dort wurde Club-Präsident Bernd Hoffmann zum Vorstandschef benannt. Dieses Amt hatte Hoffmann schon einmal von 2003 bis 2011 ausgeübt.

In einer Mitteilung am Abend hieß es, er werde interimsweise in den Vorstand wechseln. Seine Arbeit als Aufsichtsratsvorsitzender lässt er in der Zeit ruhen, Vereinspräsident bleibt er. Der 55-Jährige ist nun auch formell wieder der mächtigste Mann beim HSV.

Offen bleibt weiter der Posten des Sportvorstandes. Der Aufsichtsrat fällte am Samstag darüber noch keine Entscheidung. Neben Markus Krösche wird weiterhin Ralf Becker von Holstein Kiel als Kandidat gehandelt . Er und Krösche haben in ihren Vereinen bewiesen, mit wenig Mitteln erfolgreich gearbeitet zu haben.

Kommentare

Scheint gelaufen

...wie Bild berichtet.
Somit schein Herr Krösche zu bleiben, dennoch bleibt mehr als nur ein "Geschmäckle"

Für den Verein und Fans unerträglich

Der SCP ist mit seinem Kader zwar schon sehr weit, trotzdem hängt der Verein und die Fans nun am Willen des HSV. Eine unerträgliche Situation mit dem Blick auf weitreichende interne Entscheidungen in der nächsten Woche.

2 Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.