SCP-Verteidiger muss nur gegen den SV Meppen zusehen Ein Spiel Pause: DFB verkürzt Schonlau-Sperre

Paderborn (WB). Nachdem Drittligist SC Paderborn Einspruch gegen die Sperre von zwei Spielen für Sebastian Schonlau eingelegt hat, verkürzte das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes die verhängte Strafe gegen den 23-Jährigen.

SCP-Verteidiger Sebastian Schonlau (rechts) im Zweikampf mit Bayern Münchens David Alaba.
SCP-Verteidiger Sebastian Schonlau (rechts) im Zweikampf mit Bayern Münchens David Alaba. Foto: Thomas F. Starke

Wie Teamkollege Leopold Zingerle sah auch Schonlau in der Partie gegen Rot-Weiß Erfurt (0:1) die Rote Karte. Beide Spieler fehlen dem SCP somit nur am kommenden Spieltag in der Partie gegen den SV Meppen.

Der SC Paderborn hat dem Urteil zugestimmt. Es ist damit rechtskräftig.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.