Nach Schüssen auf den ehemaligen Paderborner Fußballprofi Fall Naki: Ermittler suchen Zeugen

Düren (dpa).   Nach den mysteriösen Schüssen auf das Auto des deutsch-türkischen Fußballprofis Deniz Naki suchen die Ermittler Zeugen des Vorfalls.

Deniz Naki.
Deniz Naki. Foto: dpa

Bei dem Täterfahrzeug soll es sich um einen dunklen Wagen, vermutlich einen Kombi, mit nicht lesbarem oder nicht vorhandenem hinteren Kennzeichenschild gehandelt haben, teilte die Aachener Staatsanwaltschaft am Freitag mit. In der Nacht zu Montag waren die Schüsse zwischen 22 und 23 Uhr auf der A4 in Fahrtichtung Köln abgegeben worden. Der Wagen des 28-Jährigen wurde an zwei Stellen getroffen.

Die Staatsanwaltschaft hat bisher keine heiße Spur und wandte sich nun an die Öffentlichkeit. Das mögliche Täterfahrzeug sei nach den Schüssen weiter auf der Autobahn in Richtung Köln gefahren.

Die Behörde ermittelt wegen versuchter Tötung gegen Unbekannt. Naki, früherer deutscher U21-Nationalspieler mit kurdischen Wurzeln, sieht sich als Opfer einer politisch motivierten Tat.

Der Ex-Spieler des FC St. Pauli und des SC Paderborn war unverletzt geblieben, hatte aber Todesangst und hält sich derzeit an einem unbekannten Ort in Deutschland auf .

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.