Erteilung an Auflagen geknüpft DSC und SCP erhalten Lizenz für die 2. Liga

Bielefeld/Paderborn (WB). Sowohl der SC Paderborn als auch Arminia Bielefeld haben am Montag von der Deutschen Fußball-Liga (DFL) die Lizenz für die kommende Zweitligasaison erhalten. Allerdings muss der DSC bis zum 24. Mai mehrere Bedingungen erfüllen.

SCP-Fans auf der Alm-Tribüne.
SCP-Fans auf der Alm-Tribüne. Foto: Oliver Schwabe

Gelingt dies, wird die Lizenz endgültig erteilt. Der SCP erhielt die Lizenz dagegen unter Auflagen. Diese müssen während der kommenden Spielzeit eingehalten werden.

Martin Hornberger, der Geschäftsführende Vizepräsident des SCP, teilte mit, es habe »keine Überraschungen für uns gegeben«. Sein Klub müsse infrastrukturelle und personelle Auflagen erfüllen. Für eine Drittligazulassung müssten wirtschaftliche Bedingungen erfüllt werden.

Auch beim DSC erhielt man laut Geschäftsführer Gerrit Meinke ein »erwartetes Ergebnis«. Der Verein habe »mit den Hausaufgaben schon angefangen«, erklärte Meinke und verwies auf die Fananleihe (Wert: 1,75 Millionen Euro) als eine der Maßnahmen. Wie berichtet, versuchen die Arminen, Anleihenzeichner davon zu überzeugen, ihr Geld nicht zurück zu fordern. 100.000 Euro konnte der Klub auf diesem Weg bisher sparen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.