Marcel Ndjeng soll beim SC Paderborn im Zentrum zum Einsatz kommen Neue Rolle für den Rückkehrer

Aigen (WB). Der Kreis schließt sich. Der SC Paderborn war 2005 die erste Profi-Station von Marcel Ndjeng. Nach einem sehr erfolgreichen Jahr beim SCP und einer Spielzeit beim Nachbarn Arminia Bielefeld zog es ihn quer durch die Republik. Jetzt ist er dort zurück, wo alles begann.

Von Peter Klute
Marcel Ndjeng legt los: Beim SC Paderborn sind auch seine Qualitäten als Führungsfigur gefragt.
Marcel Ndjeng legt los: Beim SC Paderborn sind auch seine Qualitäten als Führungsfigur gefragt. Foto: Besim Mazhiqi

»So weit weg war das nie«, antwortet Ndjeng auf die Frage, ob eine Rückkehr in den vergangenen neun Jahren immer mal wieder ein Thema war. Doch die Konstellation war eine andere. Sein Paderborner Trainer Jos Luhukay nahm ihn mit auf seine weiteren Stationen nach Mönchengladbach, Augsburg und Berlin.

»Er wollte mich und wir sind mit allen Vereinen aufgestiegen. Außerdem pflege ich meine Verträge einzuhalten«, begründet der gebürtiger Bonner mit kamerunischer Abstammung, warum es so lange gedauert hat. Jetzt war die Zeit reif für die Rückkehr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.