BVB-Talent Khaled Narey spielt eine Halbzeit SCP spielt im ersten Test nur 3:3

Paderborn (WB). Im ersten Test der Vorbereitung ist der Bundesliga-Absteiger SC Paderborn nicht über ein 3:3-Unentschieden beim Landesliga-Aufsteiger BV Bad Lippspringe hinaus gekommen. 

Die Leihgabe der Borussia aus Dortmund, Khaled Narey, hat sein erstes Spiel für den SC Paderborn gemacht.
Die Leihgabe der Borussia aus Dortmund, Khaled Narey, hat sein erstes Spiel für den SC Paderborn gemacht. Foto: Besim Mazhiqi

Die Tore vor 1150 Zuschauern am Freitagabend erzielten: 1:0 Russo (12.), Grziwotz (14.), 2:1 Koch (45.), 3:1 Grziwotz (68.), 3:2 Schonlau (78.), 3:3 ten Voorde (81.).

SC Paderborn: Kruse (46. Nübel), Lopez, Bakalorz (46. Ndjeng), Saglik (64. Schonlau), Stoppelkamp (46.ten Voorde), Ruck, Brasnic (46. Hartherz), Brückner (46. Narey), Heinloth (46. Ouali), Pepic (46. Bertels), Koc (46. Vucinovic)

Mehr dazu lesen Sie am Samstag im WESTFALEN-BLATT.

Kommentare

Alle Jahre wieder

Wie immer: Testspiel-Ergebnisse sind Schall und Rauch.

Erkenntnisse waren aber, a) dass Baka gleich gezeigt hat, Verantwortung übernehmen zu wollen, b) Markus Gellhaus nichts von seiner Bodenständigkeit eingebüßt hat, c) Bohne wie immer zu einem lockeren Gespräch bereit war, d) Narey auf rechts viel Wirbel gemacht hat und e) Tom an gleicher Stelle wie letztes Jahr verletzungsfrei blieb.

Lippspringe hat das seinerseits sehr gut gemacht. Ich schaue nicht selten Westfalenliga. Und da muss ich sagen, das war vom schnellen, direkten Spiel und der Effektivität und Klugheit mindestens gleichwertiges Niveau. Dazu zwei Sonntagsschüsse in der ersten Halbzeit durch einen Fernschuss in den Winkel und einen direkt verwandelten Freistoß an den Innenpfosten.

1 Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.