Verteidiger wechselt von Paderborn nach Kaiserslautern – Brasnic (18) kommt aus Leverkusen Trainingsauftakt ohne Ziegler

Paderborn (WB/dpa). Auch Patrick Ziegler verlässt den Bundesligaabsteiger SC Paderborn.

Patrick Ziegler, hier nach der 1:3-Heimniederlage gegen Wolfsburg im Mai, verlässt den SCP.
Patrick Ziegler, hier nach der 1:3-Heimniederlage gegen Wolfsburg im Mai, verlässt den SCP. Foto: Oliver Schwabe

Der Verteidiger fehlte Montagnachmittag beim Trainingsauftakt des SCP in der Benteler-Arena. Der 25-Jährige schließt sich dem Ligakonkurrenten 1. FC Kaiserslautern an.

Auch Elias Kachunga war nicht da, der 23-jährige Stürmer soll wie berichtet zum Erstligaaufsteiger FC Ingolstadt 04 wechseln.

Top-Torjäger in der A-Junioren Bundesliga

Von Bayer 04 Leverkusen hat der SCP den kroatische U19-Nationalspieler Marc Brasnic für zwei Jahre ausgeliehen. In der abgelaufenen Spielzeit sicherte sich der 18-jährige Stürmer mit 27 Treffern die Torjägerkanone in der A-Junioren Bundesliga West.

Saisonziele

Neu-Trainer Markus Gellhaus leitete seine erste Einheit als Paderborner Cheftrainer. Zu seinen Saisonzielen äußerte er sich noch nicht. »Dazu sage ich erst etwas, wenn ich weiß, wie der Kader endgültig aussieht«, meinte Gellhaus nach der ersten Einheit des Erstligaabsteigers vor rund 800 Zuschauern.

Kommentare

Lasst ihn ziehen!

Sorry Patrick! Ein Wechsel in die 1. Liga wäre für mich sportlich verständlich, aber zum direkten Konkurrenten, für 5 Euro mehr im Monat, da fehlen mir die Worte.

1 Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.