Stürmer hatte sich im Testspiel in Belek den Mittelfuß gebrochen Marvin Ducksch muss nicht operiert werden

Paderborn (WB). Gute Nachrichten für Marvin Ducksch und den SC Paderborn: Der Stürmer muss nach seinem Mittelfußbruch nicht operiert werden.

Marvin Ducksch wird an der Außenlinie behandelt: Im Spiel gegen Erzgebirge Aue (16. Januar) hat er sich kurz vorher den Mittelfuß gebrochen.
Marvin Ducksch wird an der Außenlinie behandelt: Im Spiel gegen Erzgebirge Aue (16. Januar) hat er sich kurz vorher den Mittelfuß gebrochen. Foto: Besim Mazhiqi

»Es ist denkbar, dass Marvin früher wieder zur Verfügung steht, als zunächst prognostiziert«, sagte Manager Michael Born. Zuerst war eine vier- bis sechswöchige Pause befürchtet worden.

Weil die ersten Spiele von besonders großer Bedeutung sind, setzen die Verantwortlichen die Suche nach einer Alternative aber fort. Ein Kandidat soll weiter Kaiserslauterns Kapitän Srdjan Lakic (31) sein – wenn Eintracht Frankfurt bereit ist, Vaclav Kadlec (22) an den FCK zu verleihen.

Kommentare

Der Druck ist weg

Zumindest ist so der Druck einer Nachverpflichtung weg. Das verbessert dann zumindest auch die Verhandlungsposition, denn sicher weiß der Verhandlungspartner nun, dass wir die Schatulle nicht zwingend öffnen müssen!

1 Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.