Einsatzkräfte sind mit Evakuierung in Paderborn zufrieden - mit Live-Video Bilanz zur Bombenentschärfung: »Es hat geklappt«

Paderborn (WB). Nach der geglückten Entschärfung der Bombe gibt es am Montag eine Pressekonferenz von der Stadt Paderborn, der Polizei und der Feuerwehr.

Der Krisenstab in der Feuerwehrzentrale Süd kurz vor der Bekanntgabe der Entschärfung.
Der Krisenstab in der Feuerwehrzentrale Süd kurz vor der Bekanntgabe der Entschärfung. Foto: Jörn Hannemann

Dabei blickt der Krisenstab auf den Einsatz vom Sonntag in der Paderborner Innenstadt zurück und zieht Bilanz.

»Es war ein äußerst spannender und anstrengender Tag«, sagt Ordnungsamtsleiter Udo Olschewski. Er zeigt sich erleichtert, dass der Einsatz »geklappt« habe, auch wenn die Entschärfung zwischenzeitlich unterbrochen werden musste, weil sich etwa 30 Personen im Sperrgebiet aufhielten. (Lesen Sie hier noch einmal die Ereignisse zur Evakuierung noch einmal in unsere Liveticker.)  »Wir haben sehr gut und toll miteinander gearbeitet«, so der Ordnungsamtsleiter.

Das Facebook-Video wird geladen

Unsere Fotostrecke zum Tag der großen Evakuierung: 

Kommentare

Bilanz zur Bombenentschärfung

Schön, dass es geklapppt hat! Es war somit keine Bombenstimmung. Sehr gut. Auch sehr gut finde ich, dass sich Behörden gewaltsam ohne richterlichen Beschluss Zugang zu Wohnungen geschafft haben, weil dort "möglicherweise" Personen befinden. Wer bezahlt die Reparatur? Wenn jemand bei einer Bombenexplosion verletzt wird, wer bezahlt das denn, zum Beispiel auch in einem Kriegsfalle? Wer nimmt sich das Recht heraus, über den Willen oder Unwillen bei einer potenziellen Bombenexplosion oder auch keiner, leben oder sterben zu lassen? Ist da nicht jeder mündige Bürger selbst für verantwortlich?
Typisch Paderborn.

1 Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.