Ermittler gehen von Tötungsdelikt aus Leiche auf Gehöft in Hille entdeckt – Polizei sucht nach Verdächtigem

Hille (WB). Nachdem auf einem Gehöft in Hille die Leiche eines Mannes gefunden worden ist, suchen Polizei und Staatsanwaltschaft nach einem 51-Jährigen aus Hille.

Auf diesem Gehöft wurde die Leiche des Mannes gefunden.
Auf diesem Gehöft wurde die Leiche des Mannes gefunden. Foto: Guido Vogels

Bei dem Toten handelt es sich laut einer Mitteilung von Staatsanwaltschaft Bielefeld und Polizei um einen 30-Jährigen aus Stadthagen (Landkreis Schaumburg), der seit Sonntag, 4. März, als vermisst galt.

Nach Ermittlungen der Polizei gibt es einen Zusammenhang mit dem Verschwinden eines 51-Jährigen aus Hille, der seit Montag als vermisst gelte. »Die Ermittlungen führten am Freitag zu dem Verdacht, dass ein Kapitaldelikt vorliegen könnte«, heißt es in der Mitteilung. Eine Mordkommission wurde eingerichtet.

Am Freitagnachmittag wurde dann das Fahrzeug des 30-jährigen Stadthageners in einer Scheune in Hille, in der Nähe des Wohnortes des zweiten Vermissten, gefunden. Suchmaßnahmen, etwa mit einem Leichenspürhund, führten dann zum Auffinden des 30-Jährigen in dem zur Scheune angrenzenden Gehöft. Es wird von einem Tötungsdelikt ausgegangen.

Der 51-jährige Mann, der Zugang zu dem Gehöft hat, ist dringend tatverdächtig. Der Aufenthalt ist weiterhin nicht bekannt. Nach dem Mann wird mit Hochdruck gefahndet.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.