2. Frauenfußball-Bundesliga: Herforder SV verliert unnötig mit 1:2 Herber Rückschlag im Abstiegskampf

Herford (WB/lak). Dieses Spiel hätte der Herforder SV nie und nimmer verlieren dürfen! Doch weil der Frauenfußball-Zweitligisten aus seinen vielen Chancen nur ein Tor machte, gab’s eine 1:2 (1:1)-Niederlage gegen BW Hohen Neuendorf

Langes Bein: Auch die Einwechselung von Jessy Atila (rechts) konnte die 1:2-Niederlage des Herforder SV gegen BW Hohen Neuendorf nicht verhindern. Die Lage im Abstiegskampf der 2. Frauenfußball-Bundesliga spitzt sich weiter zu.
Langes Bein: Auch die Einwechselung von Jessy Atila (rechts) konnte die 1:2-Niederlage des Herforder SV gegen BW Hohen Neuendorf nicht verhindern. Die Lage im Abstiegskampf der 2. Frauenfußball-Bundesliga spitzt sich weiter zu. Foto: Lars Krückemeyer

Der direkte Konkurrent im Abstiegskampf zog an den Herforderinnen vorbei, die wieder auf Relegationsplatz zehn zurückfielen. »Wir haben viel richtig gemacht, aber es fehlen die Tore. Fußball ist ein brutaler Ergebnissport. Ich muss jetzt in die Kabine und der Mannschaft sagen, dass sie sich weiterentwickelt hat, der Gegner aber die Punkte mitnimmt«, sagte Trainer Daniel Hollensteiner.

Mehr lesen Sie am Montag, 20. März, im WESTFALEN-BLATT, Lokalsport Herford-Bünde.

Kommentare

Sicherheits-Text:*

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder