Herforder gerät auf B239 in Hiddenhausen in den Gegenverkehr 58-Jähriger stirbt nach Frontalzusammenstoß

Hiddenhausen-Schweicheln (WB/mor). Auf der Herforder Straße (B 239) ist am Mittwochnachmittag ein 58-jähriger Herforder aus bislang ungeklärter Ursache in den Gegenverkehr geraten. Er verstarb noch an der Unfallstelle.

Aus ungeklärter Ursache ist der Herforder mit seinem Ford Kuga in den Gegenverkehr geraten.
Aus ungeklärter Ursache ist der Herforder mit seinem Ford Kuga in den Gegenverkehr geraten. Foto: Moritz Winde

Laut Polizeiangaben sei der Mann um 13.55 Uhr mit seinem Ford Kuga in den Gegenverkehr gefahren und dort frontal mit einem LKW kollidiert. Der 51-jährige LKW-Fahrer aus Vechta konnte nicht mehr rechtzeitig ausweichen.

Trotz längerer Reanimationsversuche konnte der Herforder nicht mehr wiederbelebt werden und verstarb noch an der Unfallstelle.

Die Herforder Straße wird im Unfallbereich laut Polizei voraussichtlich erst gegen 16 Uhr wieder freigegeben werden.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.